Weitere - Baugesellschaft Oppermann mbH & Co. KG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weitere

Referenzen > Sandsteinarbeiten

Sandsteinmauer am Weserradweg in Boffzen

Am Weserradweg in Boffzen im Bereich der Einmündung "In der Farbe" wurde auf einer Länge von ca. 50 m eine abgängige Winkelstützwand entlang einer Anliegergrundstücksgrenze durch eine Sandsteinmauer ersetzt.
Aus rohen- gebrochenen- unbehauenen Wesersandsteinen wurde ein unregelmäßiges Mauerwerk mit Betonhinterfüllung auf einem neu erstellten Fundament errichtet.


Sandsteinarbeiten an einem Wohnhaus in Rengershausen

  • Sockelverkleidung mit Wesersandstein- fassadenplatten

  • Neuer Treppenbelag mit Wesersand- steinen

  • Zuwegung mit Sandstein/ Kopfsteinpflaster

Erneuerung einer Stützwand in Hellental

Für die Sicherung eines Gebäudes wurde der Neubau einer Stützmauer erforderlich.
Hierfür hatten wir im Auftrag, den Abbruch der abgängigen Bruchsteinmauer, Erstellung einer neuen Stahlbetonstützmauer einschließlich Schwergewichtsstreifenfundament.
Nachträgliche Natursteinverblendung der Betonmauer mit Sandsteinen, Farbton: Gelb- Grau- Rot- Beige, oberer Mauerabschluss mit Sandsteinabdeckplatten.
Rückseitig Verlegung einer neuen Drainageleitung, Kiesverfüllung und abschließende Oberflächenarbeiten.


Brunnenaufmauerung Altendorfer Friedhof Holzminden

Ein nicht genutzter Brunnen, welcher aus Drainageleitungen des Ruhmortals gespeist wird, wurde im Zuge der Friedhoferweiterung als ein repräsentatives Gestaltungselement Instand gesetzt.
Hierzu wurde die Innenaufmauerung mit Sandsteinen erhöht und aussen umlaufend eine vollständig neue Wesersandsteinummauerung erstellt, einschließlich oberer Sandsteinabdeckplatte im Radius nach Schablone angefertigt und verlegt.
Siehe hierzu auch für den 1. Bauabschnitt Fotos und Informationen, auf unserer Seite, unter Referenzen- Sandstein- Friedhof.


Ortsdurchfahrt Golmbach

Im Zuge des Strassenneubaus in der Ortsdurchfahrt Golmbach mussten zahlreiche Grundstücksmauern und Eingangszuwegungen mit vorhandenen Wesersandsteinen neu aufgemauert werden.
Hierbei wurde vorwiegend das Altmaterial aus dem Abbruch der Mauern wiederverwendet.


Neugestaltung Eingangstreppenanlage Evangelische Kirche Stadtoldendorf

Für die Evangelische Kirche in Stadtoldendorf wird eine Eingangstreppenanlage aus Wesersandsteinblockstufen erneuert.
Die vorhandenen Blockstufen waren im Laufe der Jahre abgesackt und die Fugen gerissen.
Wir demontierten die Blockstufen, säuberten sie und lagerten diese seitlich der Baustelle um diese später neu zu verlegen.
Nach der Schaffung eines neuen, tragfähigen Unterbaus wurden die alten Blockstufen in handwerklich sauberer Arbeit verlegt und verfugt.


Neugestaltung Gartenmauer in Stadtoldendorf

Für einen privaten Bauherren in Stadtoldendorf erneuerten wir eine Gartenmauer aus Natursteinen.
Die Natursteinmauer war im Laufe der Zeit immer mehr in sich zusammengefallen und nicht mehr ausreichend tragfähig.
Wir bauten die mauer Schicht für Schicht ab. Säuberten die Steine und lagerten diese seitlich der Baustelle.
Nach Schaffung eines tragfähigen Unterbaus und Sicherung des dahinter befindlichen Hanges, mauerten wir die alten Natursteine neu auf.


Neugestaltung Bushaltehäuschen in Deensen

  • Abbruch der bestehenden Waschbetonplatten

  • Mauern von rotem Wesersandstein als Verblender

  • Putzarbeiten im Innenbereich auch Zementputz

Anbau eines Getränkemarktes in Bevern

  • Rohbauarbeiten für den Anbau des Getränkemarktes

  • Fassadenverkleidung mit Wesersandsteinplatten

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü